Elefantenfuß ade!

Die Wollläuse verfolgen mich mittlerweile ein ganzes Jahr. Unsere Blumenparadies wurde um viele Pflanzen ärmer.

18 Orchideen, 3 Ficus Bäume bis hin zu einer Büropflanze von Mike.

Es ist nicht so als hätten wir nichts dagegen getan. Wir hatten von Substral das Celaflor was vollsystemisch ist. Mike hatte mittlerweile an unseren Elefantenfuß die zweifache Dosis ins Gießwasser gegeben. Leider half alles nichts. Obwohl wir ihn umgesetzt haben, immer geputzt, die Wollläuse wollten nicht von unserem alten Elefantenfuß. Er war und ist solch ein Prachtkerl, aber selbst die Trieben sind befallen und fallen einfach von ihm ab, wenn man ihn berührt.

Noch nie war ich so sauer auf mich, als ich die eine Blume zu Pflege nahm, sie brachte mir die Pest ins Haus 🙁

Publisert
Kategorisert som Gartenleben

Av Liz

I'm a graphic designer, photographer and fine artist. Living with rheumatoid arthritis (cp) of the heaviest form and sit in a wheelchair. Accept what's happening and let the troll into light, you may want to believe more in you .. 🧙 Follow me, THANKS 🧙 Rheumatology, Gaming Blog,

10 kommentarer

  1. ist das ärgerlich Liz. Alleine das er noch austreibt, zeigt das er noch will. Versuche mal das Litzetan, vielleicht hilft das?

  2. Das du dich über dich selbst ärgere, kann ich verstehen. Wer denkt auch dran, das eine Blume verseucht sein kann? Hat deine Bekannte eigentlich was mal dazu gesagt? Lebt die Tröger Pflanze noch?

  3. dass ist so schade. Diese ollen Schädlingen fressen alles auf und sind oft immun gegen dass spritzen.

Kommentarer er stengt.