Beinwell (Symphytum officinale) die älteste Heilpflanze

 

Der Beinwell (Symphytum officinale) ist die älteste Heilpflanze. Bekannt ist die Heilpflanze auch unter Beinwurz, Comfrey. Der Beinwurz gehört zu den Rauhblattgewächse, Blütezeit ist zwischen Mai – Oktober. Die Wuchshöhe ist ca 60 cm , kann bei guten Standort bis zu 1 Meter werden. Er liebt es s onnig bis halbschattig zu stehen

Die Blüten tragen die Farben rosa bis violett, sie haben eine Trichterartige Form und werden ca 1,7m lang.

Zur äußerlichen Anwendungen als Umschlag
Der medizinische Beinwurz ist geeignet bei Gelenksenzündungen, sprich Rheuma. Prellungen, Quetschungen. Muskelschmerzen, Zerrungen , Verstauchungen, Knochenbrüche

Aber Achtung, der Beinwell darf nur zu äußerliche Anwendungen eingesetzt werden. Da er toxische Gifte enthält, kann die Leber geschädigt werden, zugleich soll er Krebs erregen!

Sud anrühren für Umschläge
Da verwendet ihr getrocknete, zerkleinerte Blätter mit heißem Wasser in einem Eimer. Der Eimer sollte draußen stehen, Masse täglich rühren.
Der Sud ist erst dann fertig, wenn das ganze vergoren riecht. Der Brei kommt anschließend in eine Stoffwindel.

Fester Brei aus Beinwell für Umschläge
Ich bevorzugte die feste Masse, wie z.b die der Firma Merck, aus der Produktreihe Kytta. Leider wird diese Paste nicht mehr hergestellt.

Selbst könnt ihr es natürlich auch herstellen.

Nehmt die getrockneten Beinwellblättern und zerkleinere die Beinwellblätter mit einem Stabmixer, dazu mit etwas Wasser. Es ensteht ein Brei.
Dieser Brei gebt ihr in eine Stoffwindel oder in ein Baumwolltuch. Der Umschlag könnt ihr bis zu 24 Std auf der jeweiligen Stelle wirken lassen

So sieht echter Beinwell aus Wikipedia

Skrevet av

Liz

Jeg er grafisk designer, amatørfotograf og maler. Å leve med revmatoid artritt av den tyngste formen og jeg sitter i rullestol. For å godta det som skjer og la trollet i lyset, kan det være lurt å tro mer på deg selv .. 🧙 Følg meg, tusen takk 🧙 Helseblogg, Spilblogg

9 kommentarer til «Beinwell (Symphytum officinale) die älteste Heilpflanze»

  1. Die Blüte der Beinwurz hat etwas vom Sumpfwurz, sind beide miteinander verwandt? Schade das dass Produkt nicht mehr hergestellt wird. Umso schöner ist deine Anleitung. 👌

  2. Liz ich hätte ein Rezept für dich. Ich mache mir gerne eine Beinwell Salbe.

    Aus 15g Bienenwachs, wenn du kein Bienenwachs hast, nehme Vaseline (Neutral).
    Ich mache in einem Topf die Vaseline warm, rühre das Beinweinöl rein, anschließend tue ich paar Tropfen Weirauch dazu, letzteres ist kein muss.

    Salbe tue ich dann im eine verschlossenes Glas, sobald abgekühlt.

    Beinwellöl erstellt man ganz einfach.

    Nimm Beinwellwurzel, befreie sie vom Sand. Schneide die Wurzel in kleine Stücke. Fülle ein Glasgefäß zum Drittel mit Olivenöl, lege die zerkleinerte Wurzeln ein. Nach ca 2 Wochen, füllt ihr das wertvolle Öl in eine dunkle Behältnis ab.

    Danke für das schöne Thema. 🙌

  3. Very good, find it great you inform about the different medicine herb. I really like the last recipe proposal for the porridge with the Comfrey. You write, that you only take the leaves from the medicinal plant, no roots, why!

    1. of course you can also add the roots. I just don’t because of the blender. Take a look at the beautiful recipe from Traudl 😉

Det er stengt for kommentarer.