Altdeutscher Apfelkuchen

Einen richtigen Altdeutschen Apfelkuchen von Oma, kennen die wenigsten.
Oft wird dieser Apfelkuchen verwechselt mit dem «versunkenen Apfelkucnen», der aus Bisquitteig gemacht wird. Der Altedeutsche Apfelkuchen wird aber aus Mürbeteig gemacht, so geht er.

Zutaten für den Mürbeteig

375 g Dinkelmehl
200g Sanella
175 g Zucker oder alternativen Zucker
1 Ei

Für die Füllung

1 kg Äpfel
100g Zucker oder alternativen Zucker
50g Mandeln
75g Rosinen
1 Tl Zimt
3 El Puderzucker

Guß

2 El Puderzucker und etwas Wasser

So geht’s

Ofen auf 200° stellen

Zutaten für den Mürbeteig in eine Schüssel geben und dies mit einem Knethaken gut verkneten. Ich selbst bevorzuge die Hand dazu. Anschließend sollte der Teig für eine Stunde in den Kühlschrank. Für ganz eilige die nicht solange warten wollen, es geht auch für einige Minuten im Gefrierfach. Da sollte der Teig aber gut eingewickelt sein, damit er keine Frostbeulen bekommt.

In der Zwischenzeit werden die Äpfel für die Füllung geschält und kleingeschnitten. Mit Zucker, Zitronensaft, Rosinen und Zimt mischen.

Nimmt nun eine Backform in 26cm Ø legt sie mit Backpapier aus. Streicht die Ränder mit Butter ein und nimmt etwas Semmelbröse für den Rand

Anschließend nimmt ihr den Teig aus dem Kühlschrank, tut etwas Mehl auf die Arbeitsfläche. Nimmt ein Drittel vom Teig weg und rollt ihn dünn aus. Ich setze dann die Form aus den ausgerollten Teig und schneide mit einem Messer den Rand weg. LEgt den Boden nun in die Springform und stecht paar Löcher rein mit einem Messer.

Dann nimmt ihr wieder etwas vom Teig und formt damit die Ränder und presst dies in der Form fest.

Nimmt die Äpfelmischung und legt sie nun auf den Mürbeteigboden. Rollt nun den restlichen Teig aus und legt ihn über das Nudelholz. Legt den Teig über die Apfelfüllung.

Tut den Kuchen in den vorgeheizten Backofen auf 150°und lässt ihn 50 Minuten backen.

Wenn der Kuchen gebacken ist, gut abgekühlen lassen – bevr ihr ihn aus der Form nimmt.

Für den Guß

2 El Puderzucker mit kalten Wasser zu einem Guß glatt rühren und über den Kuchen streichen

Zum Schluss:
Wer eine Nussallerie hat, kann auf die Nüsse verzichten

Ihr könnt auch den Mürbeteig direkt auf einem Backpapier was ihr euch vorher zugeschnitten habt den Teig ausrollen. Ist natürlich besser, wenn ihr den Boden macht.

Skrevet av

Liz

Jeg er grafisk designer, amatørfotograf og maler. Å leve med revmatoid artritt av den tyngste formen og jeg sitter i rullestol. For å godta det som skjer og la trollet i lyset, kan det være lurt å tro mer på deg selv .. 🧙 Følg meg, tusen takk 🧙 Helseblogg, Spilblogg

3 kommentarer til «Altdeutscher Apfelkuchen»

Det er stengt for kommentarer.